Über uns

 

Im Jahre 1991 begann die Geschichte der Triathlon-Abteilung des TV Memmingen. Erst als Unterabteilung der Schwimmabteilung, dann ab Mitte 1991 als eigenständige Abteilung des Hauptvereines TVM. Die Abteilung stand damals unter Leitung des Karl-Heinz Reingen. Nach ihm folgte Wolfgang Frey und seit 1998 leitet Matthias Häberle die Geschicke der Triathlonabteilung. 

Seit der Gründung der Abteilung stieg die Mitgliederzahl schnell an. Der Platzmangel, allen voran beim Schwimmen scheint einer noch schneller wachsenden Mitgliederzahl im Wege zu stehen. Dennoch konnte im

November 2014 das 100. Mitglied begrüßt werden. Momentan wird
aktiv am Aufbau einer Jugendmannschaft gearbeitet.

-----------------------------------------------------------------------------
 

Neben vielen aktiven Hobbytriathleten haben wir auch recht ambitionierte Athletinnen und Athleten in unseren Reihen. Mit den Schädle-Brüdern Martin und Felix konnte richtig guten Nachwuchs für den immer beliebter werdenden Ausdauersport Triathlon begeistern. 
Ihre Erfolgsspur beginnt in der Saison 2010, Felix wird Deutscher Hochschule Meister im Halbmarathon, Martin unterbietet als er erstmals die 2-Stunden-Marke bei einem Olympischen Triathlon (Deutsche Hochschulmeisterschaften) und finisht den Ulmer Einstein-Marathon unter 3 Stunden. In den Jahren 2012 und 2013 folgten bei Martin Ironman Debüt in 9:29 Stunden, Bayerischer Meister Duathlon, Europameister CrossDuathlon (Agegroup), Deutscher Vizemeister CrossDuathlon und mehr. 2014 dann der bis jetzt größte Erfolg seiner Karriere: Weltmeister in der AK bei der Crosstriathlon WM in Zittau. Im Jahr darauf sichert er sich noch bei der Heim EM am Schluchsee den Europameister Titel (Agegroup) im Crosstriathlon.

 

Aktuell sorgt ein weiteres Brüderpaar für Aufsehen. Die Gebrüder Gawens wechselten nach Anfängen im Schwimmsport zum Triathlon. Als erster Jugendlicher des Vereines wurde Moritz Gawens 2014 in den Kader des Bayerischen Triathlon Verbands ("Bayernkader") berufen. In den Farben des Freistaates konnte er Erfahrung auf nationaler Ebene im DTU Jugendcup sammeln. Bei seinem ersten Start bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Grimma erreichte er einen guten 25. Platz. Im Jahr 2015 wurde er zusammen mit dem Bayernkader Deutscher Team Meister. Sein älterer Bruder Christoph wurde im gleichen Jahr Bayerischer Meister U23 im Swim and Run und Duathlon und erlangte einen dritten Platz bei der Europameisterschaft im Crosstriathlon.

 

In der Saison 2011 hat sich der TV Memmingen vorgenommen aktiv in das Ligageschehen einzusteigen, so trat das Team um Tilo Krautwig, Martin und Felix Schädle und Darren Alcock in der Triathlon Landesliga-Süd an. Mit Verstärkung durch  Kornél Ferenci und Pierre Schmitt wurden die "Personalprobleme" behoben. Als souveräner Sieger der Landesliga-Süd, stand 2012 in der Bayern-Liga neue Herausforderungen an!

In der Bayernliga steigerte das Teams seine Leistungsfähigkeit erneut, Lukas Schüssler schloss sich dem Team an und Quattro-Folio TV Memmingen belegte hinter Tristar Regensburg den zweiten Tabellenplatz und stieg 2012 erneut auf!

In der Regionalliga (2013) entwickelte sich das Team abermals weiter, Chris Gawens schloss sich dem Team an und abgesehen von einem schlechten Rennen wurden Podiumsplätze belgt. Ende der Saison wurde in der höchsten Bayerischen Triathlon Liga Platz 2 belegt. Dies bescherte dem Team 2014 den dritten Aufstieg in Folge und die Startberechtigung in der 2. Bundesliga - Süd. Mit Verstärkung durch Moritz Gawens und Thomas Capellaro konnte sich das Team in ihrer ersten Saison in Deutschlands zweithöchster Liga den 9. Tabellenplatz sichern. Nach einigen personellen Umstellungen, neu dazu kamen Michael Keppeler, Patrick Litzbarski, Florian Kinder, Sven Bockstatt und Maximilian Häberle, konnte auch 2015 der 9. Platz erreicht werden und so steht 2016 bereits die dritte Bundesliga Saison an.


Stolz sind wir natürlich auf unseren Profi "Giggi" "Chris" Christian Brader, der seine Begeisterung für den Triathlon-Sport über seinen Bruder Gerhard fand. Christian, der in den Jahren 2006, 2007, 2008 dank seiner hervorragenden Ergebnisse bei verschiedenen IRONMAN-Rennen die Hawaii-Quali schaffte, wechselte 2008 ins Profi-Lager und schaffte hier auf Anhieb beim IRONMAN Lake Placid die Hawaii-Quali in der Profi-Klasse. Hier bestätigte er 2008 seine starke Leistung als gesamt 19ter und 5bester Deutscher!

In den Folgejahren sammelte Christian mehr Erfahrung auf Rennen rund um den Globus, besonders tolle Ergebnisse sind 4.Platz IM-Regensburg, 2.Platz IM-Canada und 16.Platz auf Hawaii in 8:33 Stunden.

 

Aber nicht nur "reine" Triathleten befinden sich in unseren Reihen, so nach und nach entstanden auch richtig schnelle Läufer, allen voran das Geschwister-Trible Gerti Ott, Sabine Kraus und Alexandra (Sandy) Gundel, die regelmäßig auch bei hochkarätig besetzten Rennen, wie dem Kemptener Halbmarathon, dem Voralpenmarathon immer wieder auch unter den Siegern zu finden waren.

 

Auch mit Gerald Just und Edi Kunz trainieren erfahrene "unter 3-Stunden-Marathon-Läufer" in unserer Abteilung.

 

Wir sind also eine bunt gemischte Truppe, die bei den verschiedensten Rennen im näheren Umkreis, Deutschlandweit, aber auch im Ausland an den Start geht.
Egal, ob es die IRONMAN-Rennen in Frankfurt, Klagenfurt, Zürich, die Challenge in Roth oder die Mitteldistanz-Rennen in Immerstadt/Allgäu, Kraichgau oder Wiesbaden sind.
Ein besonderes Highlight sind immer unsere "Vereinsmeisterschaften" beim Unterallgäu-Triathlon in Ottobeuren, wo meistens ein Großteil unserer Athleten an der Startlinie steht.

12. Buxachtal-Lauf

powered by