DATEV CHALLENGE Roth 2013

Memminger Triathleten bei Challenge-Family Wochenende in Roth

 

 

Am vergangenen Wochenende war eine Delegation von Memminger Triathleten bei der Challenge Veranstaltung im bayerischen Roth am Start. Begonnen hat es am Freitagabend mit der Junior Challenge bei der Christoph Gawens an den Start ging, die als Sprinttriathlon (750 m Schwimmen – 20 km Rad – 5 km Lauf) veranstaltet wurde. Hierbei erreichte er den fünften Gesamtplatz in einer Zeit von 1:06,35 Std.

 

 

Am Samstag gingen dann Moritz Gawens und David Dreher an den Start. Hier erreichte Moritz Gawens bei der Jugend B den dritten Platz bei dem international besetzten Wettkampf. Mit bester Schwimmzeit über die 400 m konnte er als erster auf das Rad wechseln, dort wurde er dann auf dem 10 km Kurs von einem österreichischen und belgischen Gegner ein- bzw. überholt. Beim anschließenden 2,5 km-Lauf konnte er leider nicht mehr zusetzten und erreichte in 35,45 Min. den sicheren dritten Platz.

 

 

 

Danach startete David Dreher bei den Schülern C. Er errang den 2. Platz in seiner Alterklasse. Den Grundstein hierfür legte David beim 100 m Schwimmen . Er verließ als erstes das Schwimmbecken. Er wurde wie Moritz beim Radeln über die 2,5 km lange Strecke ein- bzw. überholt. Beim anschießenden Lauf konnte er leider nach vorne nicht mehr aufschließen und erreichte einen hervorragenden 2. Platz in einer Zeit von 14,50 Min. bei über 30 gestarteten Kindern.

 

 

 

 

Beim Challenge Women Lauf über 5 km ging Sabine Kaspar-Gawens an den Start. Sie erreichte bei 600 gestarteten Frauen den 11. Gesamtplatz, der in ihrer Alterklasse AK 45 den 2. Platz, in einer Zeit von 21,52 Min., ergab.

 

Am Sonntag gingen dann die restlichen Triathleten des TV Memmingen  über die Langdistanz an den Start. Hier waren David und Darren Alcock, Harald Dreher, Christian Motz, Walter Gebert, Wolfgang Gawens und die Frauenstaffel mit Monika Kühn, Michaela Bayer und Sarrah Alcock vertreten.

 

 

 

Die Athleten gingen in verschiedenen Startgruppen am Main-Donau Kanal in der Früh ab 06:30 Uhr über die 3,8 km Schwimmen an den Start. Anschließend wurde 180 km Rad gefahren. Hier säumten über 200 000 Zuschauer die anspruchsvolle Radstrecke und feuerten die Athleten euphorisch an. Der anschließende Marathonlauf, über die 42 km am Main-Donau-Kanal, wurde dann zur Hitzeschlacht. Hier musste der eine oder andere Athlet des öfteren Gehpausen einlegen, um das Ziel zu erreichen.

 

 

 

Schnellster Memminger Triathlet war Wolfgang Gawens in 10:28,0 Std. gefolgt von Darren Alcock in 10:54,15 Std. Bis auf Christian Motz, der verletzungsbedingt aufgeben musste, erreichten alle Triathleten des TV Memmingen überglücklich das Ziel

 

Finisher:

David Alcock   11:59,08

Harald Dreher 12:21,04

Gebert Walter 12:22,21

 

Frauenstaffel: 14:10,00 Std.

mit Schwimmer Monika Kühn 1:21 Std.

Rad Michaela Bayer 7:14,0 Std

Lauf Sarah Alcock   5:35,0 Std.

 

 

Impressionen vom Sommerfest 2013

28. Eglofser Moorbad Triathlon 2013

Pl. Name
Kl./Pl.
Swim Bike Run Gesamt
Kinder und Jugendtriathlon
3 Häberle, Alexander M10 / 3       11:44
11 Dreher, David M8 / 2       13:26
26 Häberle, Maximilian M14 / 8       19:43
40 Just, Tina W14 / 6       22:29
47 Schachenmayr, Julia W12 / 8       26:23
48 Kloska, Antonia W12 / 9       27:34
Volkstriathlon      
12 Wagner, Andreas M45 / 1 0:07:52 0:36:21 00:23:58 1:08:11
24 Just, Gerald M45 / 2 0:09:50 0:39:42 00:22:22 1:11:54
33 Großmann, Eberhard M45 / 4 0:09:32 0:41:05 00:24:21 1:14:58
62 Häberle, Matthias M40 / 15 0:09:57 0:44:17 00:27:42 1:21:56
70 Kloska, Martin M40 / 17 0:10:17 0:46:01 00:29:55 1:26:13
Staffel  
5 Schachenmayer, Oliver   00:09:09      
: Kleinewefers, Jan     0:42:27    
: Kloska, Steffi       00:35:25  
  Gesamt         1:27:01

IRONMAN Austria (Klagenfurt) 30.06.2013

Das Motto war: "Nur nicht wieder überpacen wie letztes Jahr!"  Ein Bericht von Thomas Stöckle

Das Motto war: "Nur nicht wieder überpacen wie letztes Jahr!"

 

Thomas, Roland und Gerhard
Thomas, Roland und Gerhard

Am vergangenen Wochenende starteten drei Triathleten des TV Memmingen beim Ironman Austria in Klagenfurt/Österreich. Dieser Wettkampf ist mit rund 2.700 gemeldeten Athleten der weltweit größte der Ironmanserie. Roland Blank, Gerhard Brader und Thomas Stöckle traten die 226 Kilometer unter extremen Bedingungen an, denn es waren 35 Grad vorhergesagt. Tatsächlich wurden es teilweise über 37 Grad im Schatten.

Die Hitze forderte auch ihren Tribut, denn rund 700 Teilnehmer haben das Ziel nicht erreicht.

Thomas Stöckle glücklich im Ziel
Thomas Stöckle glücklich im Ziel

Beim 3,8 km langen Schwimmen im Wörthersee konnte sich Thomas Stöckle rund 4 Minuten von den beiden Kameraden absetzen. Auf der anschließenden Radstrecke, welche 180 km lang ist und 1.600 Höhenmeter hat, wurde er schnell vom Verfolgerduo gestellt und Roland Blank beendete das Radfahren mit klarem Vorsprung. Beim abschließenden 42 km langen Marathon spielte Gerhard Brader seine Laufstärke und Hitzeresistenz aus und überholte nach 4 Laufkilometern Roland Blank, was auch den Schlußstand darstellte.
Gerhard Brader erreichte mit 9:58 Stunden in der Gesamtwertung den 99. Platz, Roland Blank mit 10:32 Stunden den 235. und Thomas Stöckle mit 10:43 Stunden den 294. Platz.

Die eigentliche Sensation war die, dass Gerhard Brader und Roland Blank durch ihre Platzierung in den Altersklassen die Qualifikation für die Ironman Weltmeisterschaft auf Hawaii 2012 erreicht haben. Damit haben die beiden Top-Athleten, welche auch eine innige Freundschaft verbindet einen gemeinsamen sportlichen Höhepunkt unter extremen Bedingungen erreicht, der für viele Athleten dieser Sportart immer ein Traum bleiben wird.

Platz Name Swim Bike
Run
Gesamt
13 Brader, Christian

0:50:45

(40.)

4:43:44

(21.)

2:56:37

(11.)

8:35:41

330 Stöckle, Thomas 0:59:39 (331.) 5:17:12 (510.) 3:33:32 (315.) 9:58:43
523

Blank,

Roland

1:04:56 (739.)

5:07:38 (296.)

3:58:47 (774.)

10:22:05

24. Unterallgäu Triathlon 29.06.2013

Platz Name Swim Bike Run Gesamt
Volkstriathlon
11 Gawens,
Moritz
00:04:39 00:42:10 00:27:02 01:13:51
24 Ott,
Gerti
00:06:24 00:45:07 00:27:47 01:19:18
52 Standhartinger,
 Frank
00:09:21 00:45:07 00:31:46 01:26:14
57 Kaspar-Gawens,
Sabine
00:07:52 00:47:43 00:31:24 01:26:59
Olymp. Distanz
1 Schädle,
Martin
00:13:24 01:03:25 00:40:07 01:56:56
12 Alcock,
Darren
00:12:25 01:08:09 00:47:36 02:08:10
14 Kastner,
Holger
00:13:52 01:10:41 00:44:44 02:09:17
17 Kunz,
Edi
00:14:54  01:30:22 00:42:04 02:12:26
18 Kramer,
Thomas
00:14:04 01:12:57 00:46:06 02:13:07
20 Wagner,
Andreas
00:14:05 01:12:35 00:47:55 02:14:35
59 Kraus,
Sabine
00:15:49 01:26:02 00:50:17 02:32:08

8. Lauinger Triathlon

Platz/m Name Swim Bike Run Gesamt
1 Schädle, Martin 00:23:50 00:56:20 00:35:45 01:55:55
2 Alcock, Darren 00:22:00 00:57:57 00:39:26 01:59:23
12 Schmitt, Pierre 00:24:32 01:00:13 00:42:22 02:07:07
24 Gawens, Wolfgang 00:25:40 01:05:44 00:44:13 02:15:37
40 Dreher, Harald 00:29:36 01:05:28 00:46:30 02:21:34
47 Häberle, Matthias 00:26:53 01:08:12 00:50:42 02:25:47

10. Kindertriathlon Schongau

Bei bestem Sommerwetter startete David Dreher vom TV Memmingen in der Schülerklasse C (JG 2004/2005). In einem starken Feld konnte sich David beim Schwimmen über 100m mit der schnellsten Tageszeit aller Schüller C ein Polster von 7 Sek erarbeiten. Der Radstart erfolgte dann Zeitversetzt nach den Rückständen vim Schwimmen. Hier musste David auf den 2,5 KM nur einen, fast 2 Jahre älteren, sehr starken Radler vom TV Bediktbeuren-Bichl ,passieren lassen. Auf Platz 2 liegend konnte er auf den abschließenden 400m sein Lauftempo nicht ganz halten, sicherte sich jedoch ungefährdet den 3. Platz.

Bayerischer Meister Duathlon kehrt nach Memmingen zurück

Martin Schädle gewann in Krailling die Bayerische Duathlon Meisterschaft überlegen mit über vier Minuten Vorsprung. Über die ersten 10km lief Martin noch in einer dreiköpfigen Spitzengruppe (32:52), drehte dann in seiner Paradedisziplin auf der 40km Radstrecke mächtig auf (52:50), baute seinen Vorsprung auf drei Minuten aus und siegte nach dem abschließenden 5km Lauf in neuem Streckenrekord von 1:42:40.

Rückblickend sagte Martin: "Für mich war heute wieder ein Tag, an dem ich zeigen wollte, was in mir steckt. Zwar bin ich aktuell die meiste Zeit beruflich an Freiburg gebunden, aber meine Wettkämpfe mache ich weiterhin mit 100% Herzblut für mich und den TV Memmingen. Im Rennverlauf musste ich heute diese Motivation enorm kontrollieren und dosiert an meine Muskeln weiter leiten, sonst wären früher oder später meine Beine durch den Laktatanstieg geplatzt!"

 

Sein Regionalliga Teamkollege Lukas Schüßler startete für seinen Heimatverein TV Immenstadt und übernahm beim Radfahren die zweite Position, die er sicher verteidigte (1:46:43). Darren Alcock wurde fünfzehnter, Edi Kunz gewann in 1:55:18 seine Altersklasse DM 45, Roland Blank wurde in 1:59:25 Zweiter seiner Altersklasse DM 55.

"Jubel nicht gestattet!"

Die Jubiläumsauflage des Duathlon hatte für unseren Sieger beinahe ein tragisches Ende genommen. Denn ein Kampfrichter nahm den überglücklichen Sieger nach Zielankunft zur Seite und sprach ihn auf einen Vorfall während des Rennens an. Denn Martin zelibrierte bereits auf den letzten 20 Metern der Radstrecke seinen Vorsprung, indem er mit ausgestreckten Händen, ein landendes Flugzeug nachamte, das sich in Richtung Wechselzone begab. Da die Situation weiterhin nicht gefährlich war, beließ der Kampfrichter es bei einer deutlichen Verwarnung und verzichtete auf härtere Sanktionen.

Fazit: Auf dem Rad wird weiterhin Gas gegeben, die Hände bleiben dabei am Lenker und erst nach getaner Arbeit im Ziel ist der große Jubel willkommen - das spart eine Menge Ärger!!

 

BTV-Infos zum Rennen

Triathlon-Abteilung besucht die Firma Gerstberger Vitalcenter

Die Triathlon-Abteilung des TV Memmingen besuchte vor ihrer Vereinsversammlung am Samstag den 20.04.2013 Ihren neuen Sponsor, die Firma Gerstberger Vitalcenter.

Hier bekamen die Mitglieder einen ersten Einblick über die vielseitige Schaffensweise der Firma Gerstberger Vitalcenter , welche ab sofort auf den Wettkampftrikots der Abteilung zu sehen sein wird.

Für die Führung durch die Firma nahmen sich hier persönlich der Geschäftsführer Jürgen Winkler mit seinen Mitarbeitern Herrn Markus Becker und Herrn David Kolb die Zeit, um die einzelnen Abteilungen und Abläufe der Firma zu erklären .

Das Interesse der Mitglieder war besonders im ACO (Analyse Centrum Orthopädie) sehr groß, da es hier ab sofort um das optimale Laufen und zukünftig auch um die optimale Radposition gehen wird. Hier können die Sportler durch die Beratung der Herren Becker und Kolb ihre orthopädischen Defizite beim Laufen sowie Radfahren verbessern.

ABT-Laufsporttag 14.04.2013

Es hätte schöner nicht sein können. Bei strahlendem Sonnenschein und toller Stimmung fand wieder der traditionelle ABT Laufsporttag in Kempten statt. So ausgelassen die Stimmung war, starteten viele Läufer bei ca. 22 Grad etwas vorsichtiger.

Einige Triathleten wie Gerti Ott und Walter Gebert kamen gerade aus dem Trainingslager Mallorca bzw. Italien.

Selbst dem Kenianer Mwangi Isaac Mukundi der den diesjährigen Halbmarathon mit einer Zeit von 1 Std.,06 Min., 56 Sek. gewann, meinte, dass es ihm zu heiß war, einen Rekord zu laufen. Jedes Lüftchen und jeder Quadratmeter Schatten wurde als wohltuende Abkühlung ausgenutzt. Die Streckenführung hat sich nicht geändert. Etwas irritiert waren die Läufer dass sie den Verpflegungsstand, am Illerkraftwerk nicht vorfanden. Diesen hatten die Veranstalter in der Nähe des Krematoriums postiert.

Die Stimmung war unter den Läufern und Zuschauern sehr gut. Am Rathausplatz musste der eine oder andere Läufer den Bedienungen der gegenüberliegenden Cafe’s ausweichen, die wagemutig die Rennstrecke überquerten. Viele unserer Team- und Vereinskollegen standen an den Straßenrändern und feuerten die Läufer an. Nach vier Runden durch die Altstadt kam der erlösende Zieleinlauf unter tosendem Beifall der Zuschauer.

 

Folgende Ergebnisse wurden erzielt:

 

Platz

Name

AK

AK Pl.

Brutto

Netto

Brook 5000





15

Alcock Darren

M30

3

00:17:47

00:17:46

262

Alcock Sarah

W

16

00:29:11

00:28:58







Präg FunRun






Lempenauer Mark

M35

-

00:22:11

00:21:54







Laufsport Saukel Halbmarathon





19

Kunz Edi

M45

2

01:19:38

01:19:36

43

Kastner Holger

M35

9

01:25:34

01:25:17

64

Stöckle Thomas

M45

9

01:28:44

01:28:37

71

Kraus Sabine

W50

0

01:29:06

01:29:04

75

Ott Gerti

W50

0

01:29:28

01:29:27

92

Epple Manfred

M55

4

01:32:45

01:32:35

129

Gundel Alexandra

W40

1

01:35:42

01:35:40

305

Gebert Walter

M50

31

01:46:42

01:46:14

313

Hämmerle Stefan

M45

54

01:46:57

01:46:40

377

Krautwig Tilo

M40

54

01:51:58

01:51:48




Platz

Name

AK

AK Pl.

Brutto

Netto

Brook 5000





15

Alcock Darren

M30

3

00:17:47

00:17:46

262

Alcock Sarah

W

16

00:29:11

00:28:58







Präg FunRun






Lempenauer Mark

M35

-

00:22:11

00:21:54







Laufsport Saukel Halbmarathon





19

Kunz Edi

M45

2

01:19:38

01:19:36

43

Kastner Holger

M35

9

01:25:34

01:25:17

64

Stöckle Thomas

M45

9

01:28:44

01:28:37

71

Kraus Sabine

W50

0

01:29:06

01:29:04

75

Ott Gerti

W50

0

01:29:28

01:29:27

92

Epple Manfred

M55

4

01:32:45

01:32:35

129

Gundel Alexandra

W40

1

01:35:42

01:35:40

305

Gebert Walter

M50

31

01:46:42

01:46:14

313

Hämmerle Stefan

M45

54

01:46:57

01:46:40

377

Krautwig Tilo

M40

54

01:51:58

01:51:48




Randnotiz von Stefan:

Nach dem Duschen trank ich noch einen Kaffee am Residenzplatz. Die Helfer des Sporttages räumten schon die Absperrungen und Verpflegungsstände auf. Es waren schon fast keine Zuschauer mehr anwesend, da lief die letzte Läuferin, Lisa Farrall aus den USA, mit einer Zeit von 2 Std. 52 Min. und 50 sec. ein. Der Moderator schaltete nochmals das Mikrofon an – kommentierte und feuerte diese Läuferin nochmals an. Die Frau jubelte und strahlte über das ganze Gesicht als ob sie diesen HM gewonnen hätte. Sie war glücklich.

 

Bravo Lisa!

(sh)

Eindrücke vom Trainingslager 2013 auf Mallorca

Den Anfang, ins Trainingslager zu gehen, machten die Schädle-Brothers Martin und Felix. Die Ligateammitglieder schlugen ihr diesjähriges Trainingslager auf La Palma auf. Sie verbrachten ihre trainingsintensive 14-Tage zusammen mit Thomas Capellaro.

Die zweite Trainingsgruppe schlug ihr Zelt in Mallorca im alteingesessenen Trainingsstützpunkt des TV Memmingen „Viva Tropic“ in Alcudia auf. Mit von der Partie waren hier Ligateammitglieder (Tilo, Darren), Langdistanz-Starter (Roland, David, Thomas S., Thomas K.) und Kaffeefahrtenradler (Brigitte, Sabrina, Michaela), die viel Spaß bei ihren Aufenthalt hatten und alle wohlbehalten zwischenzeitlich wieder zurück in Memmingen sind. Die Gruppe radelte noch einen Tag zusammen mit Sabine, Moritz und Wolfgang. Hier durfte der obligatorische Einkehrschwung zum Kuchenessen in Petra nicht fehlen.

Die dritte und vierte Trainingsgruppe mit jeweils ca. 8 Personen schlagen ihr Trainingslager in KW 15/2013 ebenfalls im Süden auf. Während die dritte Gruppe, die sich um unseren Präsidenten schart, ebenfalls wie Gruppe Zwei nach Mallorca in das Hotel „Viva Tropic“ in Alcudia fährt, fahren unsere Oldies, die vierte Gruppe in Richtung Italien - in die Toscana.

 

Wir wünschen weiterhin allen Triathleten eine erfolgreiche, verletzungsfreie Trainings- und Wettkampfzeit 2013! (wg)

Trainingslager Mallorca 2013

Bike-Eindrücke vom Trainingslager Mallorca, gefilmt aus der Perspektive von Flying Englischman

2. Halbmarathon Ottobeuren 17.03.2013

Mit voller Erwartung wurde am Sonntag, 17.03.2013 der 2. Ottobeurer Halbmarathon gestartet. Da eine Starterklappe bzw. Starpistole nicht zur Hand war musste ein Sonnenschirm herhalten.

Das liesen sich 7 Teilnehmer vom TV Memmingen nicht nehmen an diesem regionalen Ereignis teilzunehmen.

Nach 2 Stadionrunden führte die Strecke über den geteerten Radweg Ottobeuren bis zur Kompostieranlage Hawangen. Dann zurück bis zum Gestüt in den Hawanger Wald, mussten 157 Läufer auf Eisflächen, Schnee und viel Matsch laufen. Nach dem Gelände war es schon wieder eine Wohltat auf dem geteerten Radweg zurück zum Stadion zu laufen. Insgesamt zweimal musste diese Strecke absolviert werden.

Leider waren, wetterbedingt, wenig Zuschauer gekommen. Dies hätte den Läufern schon gutgetan angefeuert zu werden.

 

Eduard Kunz lief mit einer Zeit von 1 Std.-20 Min.-26Sek. und Peter Diemer 1 Std.-20 Min.-35 Sek. fast zeitgleich durchs Ziel. Gerald Just folgte mit einer Zeit von 1 Std.-23 Min.-08 Sek.

Gerti Ott führte als schnellste weibliche Läuferin mit einer Zeit von 1 Std.-30 Min.-30 Sek.(sh)

 

Name

Vorname

Startnr.

Zeit

Platz

Alterskl.

Pl.AK

Kunz

Eduard

62

01:20:26

8

M45-49

1

Diemer

Peter

119

01:20:35

9

M40-44

2

Just

Gerald

40

01:23:08

11

M45-49

2

Ott

Gerti

155

01:30:20

28

W50-

1

Ferenci

Kornél

86

01:32:18

32

M30-34

5

Mager

Simon

130

01:32:36

33

M25-29

4

Hämmerle

Stefan

32

01:47:07

94

M45-49

18

Swim & Run im Prinz-Eugen-Bad München am 16.03.2013

Mit sieben Jugendlichen fuhr die Triathlon-Jugendabteilung des TV Memmingen nach München und nahm am SWIM & RUN des SC Prinz Eugen München teil.

Der TV Memmingen konnte hierbei zwei Podiumsplätze in dem starken Teilnehmerfeld ergattern. David Dreher, der den zweiten Platz in seiner Altersklasse Schüler C sicherte, legte den Grundstein für seinen Erfolg mit der persönlichen Bestzeit beim Schwimmen, als er die 100 m in 1:45 min zurücklegte.

Beim anschließenden Lauf, der als Jagdstart abgehalten wurde, konnte er noch einen Platz beim 400-m–Lauf gutmachen und erreichte das Ziel als zweiter in einer Gesamtzeit von 3:18 min.

Ferner erreichte Moritz Gawens den dritten Platz bei den Jugendlichen B. Auch hier wurde der Grundstein für die gute Platzierung beim Schwimmen gelegt. Moritz erzielte hier mit der persönlichen Bestzeit über die 400 m in 5:04 min die zweitbeste Schwimmzeit in seiner Altersklasse. Im leistungsstarken Feld, es waren Kaderathleten vom Schwimmen und vom Triathlon am Start, konnte er sich dann beim Laufen über 2500 m in einer Zeit von 8:45 min den dritten Platz (Gesamtzeit 13:49 min.) sichern.

In der gleichen Altersklasse ging auch Maxi Häberle an den Start. Er hatte jedoch Pech, da er beim Schwimmen zwei Bahnen mehr absolvierte (die Kampfrichter hatten sich hier verzählt), denn sonst hätte auch er eine neue persönliche Bestzeit über die 400 m aufgestellt. Beim anschließenden Jagdstart war dann der Rückstand zu groß um noch eine Platzierung im vorderen Feld zu erreichen. Er konnte dennoch einige Konkurrenten überholen und sicherte sich mit einer Gesamtzeit von 17:29 min den 11. Platz in seiner Altersklasse.

 

Bei den Schülern B gingen Alexander Häberle und Lisa-Marie Wiedenmann an den Start. Beide Athleten schwammen hier 150 m und mussten beim anschließenden Lauf, 1000 m zurücklegen. Hier belegte Lisa-Marie den 11. Platz in ihrer Altersklasse in einer Gesamtzeit von 8:09 min, während Alexander den 7. Platz (7:02 min.) erzielte.

Bei den Schülern C (100 m Schwimmen, 400 m Laufen) waren noch die zwei Newcomer Hannah Merk und Silas Rehm am Start und schlugen sich mit Bravour bei ihren ersten Wettkampf dieser Art. Hannah Merk belegte hier den 6. Platz bei den Mädchen in einer Gesamtzeit von 4:48 min, während Silas bei den Jungen mit 5:16 min den 14. Platz belegte. (wg)


Triahtleten beim "8. Voralpen-Skimarathon in Buchenberg" 24.02.2013

Am Sonntag, den 24. Februar 2013, veranstaltete der TSV Buchenberg seinen Voralpen-Skilanglauf.

Es wurden 30 km (2mal 15 km) oder 15 km auf einer herrlich gelegenen Voralpenrunde in der freien Technik angeboten. Bei traumhaften Wetter und  Temperaturen von ca. -4° C gingen Pierre Schmitt und Edi Kunz an den Start. 230 Teilnehmer vermeldeten die Macher der Veranstaltung beim Start des 30-KM-Marathonlaufes. Hier konnte sich Pierre Schmitt wieder, wie vor einigen Wochen beim Tannheimer Skitrail,  im internen Duell mit Edi Kunz durchsetzen.
Pierre benötigte für die 30 km 1:32:30 Std:Min:Sek, welches den 29. Gesamtplatz  und in der AK "allgemeinen  Klasse" den 7. Platz bedeutete.  Edi konnte das Ziel der selektiven Strecke, in einer Zeit von 1:38:19 erreichen (42. Gesamtplatz/15. Platz AK 41).(wg)

Skaten des Nachwuchses in Ottobeuren 24.02.2013

Einige Jugendliche waren am Sonntag, den 24.02.2013 beim Skaten in Ottobeuren. Es wurde hier in zwei Leistungsgruppen auf der super präparierten Loipe in Ottobeuren gelaufen.

Während die eine (langsamere) Gruppe ca. 9 km unterwegs war, lief die andere Gruppe (schnellere) ca. 13,0 km.
Bei kühlen Temparaturen konnten die Jugendlichen ihre Technik mit einigen Übungen für das Skaten und viel Spaß verbessern.(wg)

 

 

 v.l. Maxi, Alex u. Moritz

  Maxi und Moritz in Aktion

Alex hat sichtlich Spaß am Skaten

Schwimmseminar für Triathleten in Kirchseon 26.01. - 27.01.2013

Fünf Memminger Triahtleten besuchten am Wochenende das Schwimmseminar des Bayerischen Triathlonverbandes in Kirchseeon um ihre Leistung zu verbessern.

Hierbei wurde vor allem auf die Schwimmtechnik  unserer Triathleten Wert gelegt, dass es zu optimieren galt.  Dies wurde von Andreas Lübbe (B-Lizenztrainer Schwimmen) überzeugend und anschaulich vermittelt.  Neben der Technik wurde auch die Trainingsmethodik angesprochen. Ferner wurde noch ein kurzes Laufseminar angeboten, bei dem die Teilnehmer ihren Laufstil vorführten und die eine oder andere Verbesserung von Herrn Gerhard Müller (Bayerischer Triahtonverband) bekamen.(wg)

 

Hier die zufriedenen Teilnehmer des TV Memmingen:

v. l. Matthias Häberle, Anderas Lübbe (Bayerischer Triahtlonverband), Chris Fischer,  Hariolf Fackler, vorne v. links Alex Häberle, Maxi Häberle
v. l. Matthias Häberle, Anderas Lübbe (Bayerischer Triahtlonverband), Chris Fischer, Hariolf Fackler, vorne v. links Alex Häberle, Maxi Häberle

Langlauf Ski-Trail Tannheimer Tal - Bad Hindelang 27.01.2013

Beim Ski-Trail im Tannheimer Tal, bei dem ca. 1400 Läufer am Start waren, ging Edi Kunz  an den Start.

Angeboten wurden hier die Distanzen 35 km, 55 km im "Skating" oder den "klassischen Stil". Hier startete Edi über die 35 km Skatingstrecke; dabei benötigte er  1:55:03 Std.:Min:Sek für die 35 km. Dies bedeutete den 143. Gesamtplatz, welches in seiner Altersklasse M40 den 43. Platz ergab.(wg)

 

36. Obertschwaben-Crosslauf in Birkenhard bei Biberach am 26.01.2013

 Diesmal fand der dritte Lauf, der Serie, in Birkenhard, in der der Nähe von Biberach statt. Die Läufer starteten hier bei kühlen aber sonnigen Wetter mit ca. 130 Läufern beim Hauptlauf. Hierbei entschied dieses mal Gerald Just den internen Wettstreit mit Darren Alcock. Er brauchte für die 6.530m lange Strecke 24:25 Min:Sek, was den 23. Gesamtplatz und gleichzeitig der 2. Platz in der AK M45 bedeutete. Darren belegte den 39. Gesamtplatz in einer Zeit von 25:33 Min:Sek, dies ist der 4. Platz in der AK M30. (wg)

Gerald Just und Darren Alcock starteten an diesem Wochenende wieder bei einem Rennen der 36. Crosslaufserie Oberschwaben. 

13. Buxachtal-Lauf

powered by