Memminger Nachwuchstriathlet bei Deutschen Meisterschaften

2. v.r. Alex Häberle -  TV Memmingen         |     Bild: DTU
2. v.r. Alex Häberle - TV Memmingen | Bild: DTU

Die Triathlonsaison befindet sich aktuell auf dem absoluten Höhepunkt. Neben den großen Rennen in Frankfurt und Roth, fand das Highlight für den nationalen Triathlon Nachwuchs die Deutschen Nachwuchsmeisterschaften im beschaulichen Grimma nahe Leipzig statt.

 

Auch aus dem Allgäu hatte sich mit Alexander Häberle (TV Memmingen) ein aufstrebendes Talent qualifiziert. In der Altersklasse der Jugend A galt es eine Sprintdistanz von 750m Schwimmen, 20km Radfahren und 5km Laufen zu absolvieren. Da Alex zum jüngeren Jahrgang der Altersklasse gehört, waren es seien ersten Meisterschaften über diese Distanz und es galt Erfahrungen zu sammeln und ein möglichst gutes Rennen zu absolvieren.

 

Durch einen guten Start kam Alex im Mittelfeld aus dem Wasser und etablierte sich in der dritten großen Gruppe des über 50 Mann starken Feldes. Aufgrund eines Raddefekts, der Akku seiner Schaltung funktionierte nicht, konnte er seine Radstärke nicht voll ausschöpfen, auf dem anspruchsvollen Radkurs, hätte er sonst Plätze gut machen können. Nach einem guten zweiten Wechsel begann er dann beim Laufen mit der Aufholjagd. Mit der 6. Laufzeit konnte er sich so immerhin noch auf den 24. Gesamtplatz schieben.

 

„Ein gutes Ergebnis! Trotz Raddefekts konnte er seine Leistungen abrufen und eine gute Performance zeigen. Da ist die Platzierung eher zweitrangig“, resultiert sein Trainer Christoph Gawens.

 

In der Teamwertung verpasste er zusammen mit seinen beiden bayerischen Kaderkollegen mit dem viertel Platz nur knapp eine Medaille. 

 

 

Bereits eine Woche später beim bayerischen Nachwuchscup in Hof gelang Alex beim neu ausgetragenen Format des 3xTri (drei Triathlons über verkürzte Distanzen ohne Pause dazwischen) dann mit dem dritten Platz der Sprung auf’s Treppchen.

 

 

Am kommenden Samstag steht schon das nächste Highlight an: In Marktredwitz geht er zusammen mit einer Startgemeinschaft des TSV Zirndorf auf die Jagd nach dem Bayerischen Meistertitel im Mixed Team Relay. Zuvor gilt es im Einzelwettkampf außerdem noch seinen dritten Platz in der aktuellen Meisterschaftswertung zu verteidigen. 

Freundliche Unterstützung durch