4. Einstein-Triathlon Ulm

Der Einstein-Triathlon in Ulm steht auch bei viele Triathleten vom TV Memmingen fest auf dem Termin-kalender. Dieses Groß- ereignis, diesmal mit über 1.200 Teil- nehmern, erfuhr heuer eine Neuerung. Die Athleten konnten zwischen einem Duathlon und dem klassischen Triathlon wählen. Das kam für viele, die das Schwimmen nicht gerade zu ihren Lieblings-sportart zählen, gerade gelegen. Die Donau, dort fand der Schwimm- start statt, hatte an diesem Tag 14 Grad Celsius. Bei dieser Wassertemperatur war es für viele Sportler gerade recht auf das Schwimmen zu verzichten.

 

 

Edi Kunz bestritt den Powerman Long-Duathlon (10km Lauf, 80km Rad, 20km Lauf) der zu den Deutschen Meisterschaften zählte und belegte den 2. Platz in der AK 50M und 28 Platz in der Gesamtwertung von 136 Fininshern, mit einer Zeit von 4:35:20 Std.

 

 

Gerhard Brader ließ wie immer die Konkurrenz hinter sich. Bei den Baden Württembergischen Meisterschaften in der Mitteldistanz (2,5 km Schwimmen, 80km Rad, 20km Lauf) belegte er den ersten Platz in der Altersklasse 50M und 26. Platz in der Gesamtwertung.

 

Johannes rockte in der Sprint-distanz (Hagmann Fun Triathlon: 500m Schwimmen, 20 km Rad, 5 km Lauf) mit einer Zeit von 1:00:22 Std. Dies bedeutete den ersten Platz in der Altersklasse JunM und vierten Platz in der Gesamtwertung bei 337 Finishern.

 

Ebenfalls gute Platzierungen verzeichneten die beiden Triathleten Holger Jendrusch und Eberhard Großmann in der olympischen Distanz (1,5km Schwimmen, 40km Rad, 10km Lauf). So kam Holger auf den 66. Platz und Eberhard 78. Platz in der Gesamtwertung von 401 Finishern.

 

In der Mitteldistanz waren auch die Triathleten Simon Nowottny und Christian Motz unterwegs. Sie platzierten sich auf Platz 53 und 154.

(sth)

 

Hier die Ergebnisse im Überblick:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

13. Buxachtal-Lauf

powered by