Erneut Hitzerennen in Darmstadt

 

Auch in diesem Jahr hatte das Wetter kein Erbarmen mit den Athleten des Team Quattro-Folio TV Memmingen. Beim zweiten Wettkampf der 2.Triathlon Bundesliga in Darmstadt stand ein Sprinttriathlon über 750m Schwimmen im Woogsee, 20km Radfahren auf der extra gesperrten Stadtautobahn und 5km Laufen um den See an. 

Für die Memminger Mannschaft waren Martin und Felix Schädle, Sven Bockstatt, Christoph Gawens und Florian Kinder, sowie Patrick Litzbarski als Mannschaftsbetreuer nach Darmstadt gereist. Wie die gesamte Woche bot auch der Raceday am Sonntag Temperaturen bis zu 30°C.

Nach der Streckenbesichtigung, dem Einchecken und letzten Wettkampfvorbereitungen, wurde pünktlich um 10.30 Uhr vom Ponton gestartet. Direkt nach dem Start wurde im Wasser bis zur ersten Boje gnadenlos um jeden Meter gekämpft.

 

Dem starken Gerangel fielen auch einige Memminger Athleten zum Opfer und so verpassten Sven und Christoph leider die ersten beiden Radgruppen und fanden sich in den Verfolgergruppen wieder. Felix, Martin und Florian blieb nach dem Schwimmen ein kurzer Schock, nachdem sie feststellen mussten, dass abgesehen von ihren Rädern in der Wechselzone bereits gähnende Leere herrschte. Während die erste Radrunde für Christoph und Sven noch recht ruhig verlief, sorgten die Gebrüder Schädle für Turbulenzen durch ihre Aufholjagd, in der manche Mitstreiter alt aussahen. In der zweiten Runde schlossen sich dann zwei Gruppen zu einer großen, knapp 30 Mann starken, Verfolgergruppe zusammen. Felix, Sven und Christoph unterstützten den rotierenden "Belgischen Kreisel", der durch Martins Kommandos innerhalb der Verfolgergruppe entstand, und der notwendig war um mit hohem Tempo Boden zur Spitze gut zu machen. So ging es dann auch geschlossen in die zweite Wechselzone und auf den abschließenden Lauf.

Martin machte weiter Druck und konnte sich mit der viertschnellsten Laufzeit noch auf den 23. Rang nach vorne schieben. Sven und Felix platzierten sich dahinter im Mittelfeld. Chris hatte etwas mit der Hitze zu kämpfen und kam als vierter Memminger ins Ziel. Florian hatte leider beim Schwimmen den Anschluss verloren, musste ohne Gruppe Radfahren, finishte aber couragiert als fünfter Memminger.
In der Mannschaftswertung erreichte das Team "Quattro-Folio TV Memmingen" den neunten Platz in der Tageswertung und befindet sich momentan ebenfalls auf dem neunten Tabellenrang.  (cg)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

13. Buxachtal-Lauf

powered by