Blank und Kunz beim IM 70.3 in Wiesbaden

Edi Kunz und Roland Blank qualifizieren sich für Ironman 70.3 Weltmeisterschaft.

In der hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden wurde die Ironman 70.3- Europameisterschaft ausgetragen. Diese war gleichzeitig das erste Qualifikationsrennen für die nächstes Jahr in Zell am See in Österreich stattfindende Weltmeisterschaft. Dabei galt es 1,9 km zu schwimmen, 90 km auf dem Rad zurück zu legen und abschließend 21 km zu laufen. Von den Triathleten des TV Memmingen nahmen Edi Kunz und Roland Blank daran teil.

Ab 7:30 Uhr gingen am Raunheimer See bei angenehmen 22°C Wasser-temperatur zuerst die Profis und danach die Altersklassen-Athleten in mehreren Startwellen auf die Schwimmstrecke. Edi Kunz entstieg nach 30:50 Minuten dem See und wechselte auf das Rennrad, während ihm Blank mit zweieinhalb Minuten Abstand folgte. Die 90km lange Radstrecke durch den Taunus mit langen Anstiegen und rasanten Abfahrten verlangte den Athleten alles ab.

Blank konnte seinen Vereinsfreund Kunz nach 35 km überholen und wechselte nach 2:51:07  am Kurhaus in Wiesbaden in seine Laufschuhe. Kunz folgte ihm mit knapp 3 Minuten Rückstand. Der abschließende Halbmarathon führte über vier Runden durch den wunderschönen Kurpark. Hier spielte Edi Kunz seine Läuferqualitäten aus und erlief sich mit 1:27:37 Std unter den 141 Teilnehmern der Altersklasse 50 noch mit einer Gesamtzeit von 5:01:02 Std den 11. Platz.

Roland Blank benötigte 1:39:00 Std, was eine Gesamtzeit von 5:09:47 Std und Rang 5 in der AK 55 bedeutete. Damit haben sich beide für die Ironman 70.3-Weltmeisterschaft qualifiziert.(rb)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

13. Buxachtal-Lauf

powered by