29. Sparkassentriathlon Ravensburg

 

 

Thomas Capellaro  konnte seine gute Form auch eine Woche nach dem hervorragenden vierten Platz über die Mitteldistanz in Ulm wieder bestätigen. Er erreichte beim 29. Sparkassentriathlon in Ravensburg den zweiten Platz über die Olympische Distanz.

Bei guten Wetterbedingungen, es herrschte im Flappachbad Neoverbot, konnte er sich bereits beim Schwimmen eine gute Ausgangsposition schaffen. Als Fünfter (21:26 Min.) stieg er nach den 1500 m Schwimmen aus dem Wasser. Mit drittschnellster Lauf- und Radzeit erreichte er überglücklich den zweiten Platz. Diesen sicherte er sich mit 17 Sekunden Vorsprung zum nachfolgenden Dritten in einer Gesamtzeit von 2:06:16 Std.

Nicht optimal verlief es bei Christoph Gawens, der ebenfalls über die olympische Distanz an den Start ging. Bei seinem zweiten Start über diese Distanz fing es erfolgsversprechend  für Christoph an, er brauchte für die 1500 m Schwimmen 20:43 Min., und stieg als zweitschnellster aus dem Wasser. Doch beim Radfahren hatte er wiederum  Pech und  und hatte nach ca. 26 km mit einem Plattfuß zu kämpfen. Er reparierte diesen und  finishte seine zweite olympische Distanz in 2:36:34 Std. (AK 1 5. Platz).

Ferner waren noch Dirk Böttcher  (2:52:07 Std., Sen3  11. Platz), Eberhard Großmann (2:34:34 Std., Sen 2 11. Platz) und Wolfgang Gawens (2:33:25 Std., Sen 2 10. Platz) für den TV Memmingen am Start.(wg)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

13. Buxachtal-Lauf

powered by